Brennos - Verein für Keltologie

Fast Forward into the Past: Celtic Studies 2.0

Interdisziplilnäres Symposium der Wiener Keltologie

25.-26. Mai 2018

Universität Wien, Österreich

 

To raise new questions, new possibilities, to regard old problems from a new angle, requires creative imagination and marks real advance in science.
Albert Einstein

 

Die globale Vernetzung in den Wissenschaften sowie die interdisziplinäre Zusammenarbeit fordern von den Geisteswissenschaften und auch von der Keltologie sich mit neuen Forschungspraktiken, methodischen Ansätzen und innovativen Theorien auseinanderzusetzen um den eigenen Forschungsbereich voranzutreiben. Entwicklungen auf den Gebieten der Informations- und Kommunikationstechnologie und der Wissenschaftstheorie sowie die aktuelle Neudefinition der Beziehung zwischen Wissenschaft und Öffentlichkeit führen zu einer innerfachlichen wie gesellschaftlichen Reflexion über Nutzen und Rentabilität geisteswissenschaftlicher Forschung.

Das Symposium setzt sich zum Ziel, einen Rahmen für Diskurse zur aktuellen Entwicklungen auf fachfremden Gebieten und konzeptuelle Innovationen innerhalb der Keltologie zu bieten. Präsentationen sollen das Spektrum an keltologischen Forschungsrichtungen und -inhalten abbilden, die auf einer Auseinandersetzung mit neuen Perspektiven und technischen Möglichkeiten basieren. Dazu können unter anderem Konzepte aus den Digital Humanities, Public Science, Open Science, Data Mining, Denkmalschutz, Urheberrecht und der innovative Einsatz interdisziplinärer methodischer Verschränkungen sowie etablierter Ansätze und Methoden zählen.

Wir laden Sie herzlich dazu ein, keltologisch relevante Projekte vorzustellen, die das Innovationspotential der Keltologie beleuchten, aufzeigen und provokativ
diskutieren. Insbesondere freuen wir uns auch über Beiträge von Absolvent/innen und Doktorand/innen, in denen Abschlussarbeiten oder laufende Projekte präsentiert werden.

Deadline für die Einsendung von Vorträgen von 20 Minuten und Kurzvorträge von 10 Minuten ist der 28. Februar 2018. Bitte reichen Sie Ihr Abstract (max. 300 Worte) inklusive einer Kurzbiographie (max. 100 Worte) über unser Anmeldeformular ein. Bei Bedarf können Abstracts bis zum 11. März 2018 per Email nachgereicht werden

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an das Tagungskomitee unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Download Call for Papers

Download Call for Papers (EN)

Facebook Image